LBM' #4 - Das Ende!

Den letzten Bericht habe ich ein paar Tage vor mir hergeschoben.... Es liegt wohl daran, dass ich immer noch nicht so ganz möchte, dass es vorbei ist. Aber man kann eben nicht alles ändern. Deshalb heute für euch der Bericht zum letzten Tag auf der Leipziger Buchmesse 2015 und die Heimreise zurück in den Alltag.


Das letzte mal zur Messe laufen...
Ich hatte Abends noch meinen Koffer gerichtet und alles schön eingepackt, dass ich morgens nur noch das wichtigste verstauen musste. Papa Pätzold war wieder so lieb und lud uns alle samt den Koffern in sein Auto, um uns dann sogar bis zum Hauptbahnhof zu fahren. Unsere Koffer luden wir dort erst einmal bei einem extra abgesperrten Bereich ab, sodass wir die Messe noch voll genießen konnten. Eigentlich wollten wir noch schnell Halloren kaufen, doch wir mussten feststellen, dass der Halloren-Laden einer der wenigen Läden war, der Sonntags am Hauptbahnhof geschlossen hatte. So gingen wir also mit leeren Händen zur S-Bahn los. Diesmal kamen wir ohne Zwischenfälle an der Messe an.

Sandra Regnier bei ihrer Lesung
Nachdem wir unserem Garderoben-Mann wieder einen "Besuch" abgestattet hatten, gingen wir auch schon los zur Leseinsel Fantasy, um der Lesung von Sandra Regnier zu lauschen. Da wir noch etwas Zeit hatten, nutzten wir diese, um mit ihr zu plaudern und gleich mal ihr neues Buch zu kaufen ("Das Flüstern der Zeit"). Die Lesung war super schön und wirklich erfrischend. Man merkte, dass Sandra Regnier sich Gedanken gemacht hatte, wie sie ihre Lesung auflockern könnte. Großes Kompliment! Danach war natürlich auch wieder eine Signierstunde, bei der auch wir uns anstellten, um unsere Autogramme in die neu erworbenen Bücher zu bekommen. Danach ging es ein letzten mal zum "Vorsicht Buch!"-Stand, um uns von unseren Messe-Freunden zu verabschieden. Natürlich durfte auch hier, dass obligatorische Selfie nicht fehlen! Kurz davor war Charlie von ihrer Stand-Schicht zurückgekehrt und hatte jedem von uns eine Ausgabe von "Girl Online" mitgebracht, die vom Gewinnspiel noch übrig geblieben waren. Danke, danke danke!! Doch leider mussten wir uns hier von Charlie verabschieden. Also gab es eine dicke Umarmung, bis wir Sie dann ziehen lassen mussten.

Chaoten-Level: Die Gang!
© Heffa Fuzzel
Und nun hieß es auch ein letztes mal bei der Signierstunde von Helge Vogt und Hubertus Rufledt anstehen. Ein letztes mal stolz die erworbenen "Alisik"-Bücher vorlegen und zusehen wie zwei Künstler in Wort und Schrift ihre Signatur hinterlassen. Heffa und ich quatschten noch ein wenig mit den Beiden und verließen den Stand dann auch mit schweren Herzen. Mit den Worten von Helge Vogt im Kopf: "So hat es angefangen und so endet es auch wieder." - Danke dafür!

Doch noch war der Tag nicht zu Ende, denn unsere letzte Mission galt dem Coppenrath-Stand! Aufgepasst, wir kaufen euch leer. Doch leider musste ich feststellen, dass der Verlagsstand den Tag über schon sehr leer gekauft worden war. Deshalb gab es für mich nur den zweiten Teil der Teri Terry Reihe. Doch Simone und Heffa schlugen beim Ausverkauf ordentlich zu!

Neuer Trend: Abschieds-Selfie im Zug!

Nun hieß es schnell los zum Hauptbahnhof, dass Simone ihren Zug erwischen konnte. Doch wir stellten fest, dass dieser ein paar Minuten Verspätung hatte. Trotzdem war nun der Moment gekommen, dass wir auch vom nächsten Gang-Mitglied Abschied nehmen mussten. Als Simone sicher im Zug verstaut war, war ich den Tränen schon sehr nahe. Zusammen mit Heffa, Anne und Ally aßen wir ein letztes mal zusammen. Dann hieß es auch für mich und Heffa Koffer holen und ab in den Zug. Der Abschied von Anne fiel uns genauso schwer und trotzdem schafften wir es noch für ein letztes ultimatives Zug-Selfie ein Lächeln auf unsere Lippen zu zaubern. Doch auch die vierstündige Zugfahrt verging für mich wie im Fluge und so verabschiedete ich nun das letzte Gang-Mitglied Heffa am Frankfurter Hauptbahnhof und ging meiner Wege zum Zug Richtung Stuttgart...

Tschüß Leipziger-Messe...
Danke an alle für diese wunderschöne Zeit. Beim tippen dieses Berichts hatte ich so manches mal ein Lächeln auf den Lippen und am Schluss nun doch eine wehmütige Träne in den Augen. Danke an die BEZZZTE GANG EVA, die tollen Menschen denen ich wieder begegnen durfte, den Menschen die ich neu kennenlernen durfte, allen Autoren, Verlegern die die Messe wieder zu etwas tollem gemacht haben und nochmals ein großes Danke an Anne und ihre Familie, die uns die Tage über aufgenommen und ertragen haben! Danke! ♥

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    ich habe deinen Blog entdeckt und bin natürlich sofort Leserin geworden :)
    Ich würde mich riesig freuen, wenn du mich auf meinem Blog besuchen würdest :) Vielleicht gefällt er dir ja sogar?!

    http://lovinbooks4ever.blogspot.de

    Ich wünsche dir einen tollen Tag!

    Liebste Grüße

    Sonja <3

    AntwortenLöschen